zur Suche
zur Navigation
zum Inhalt
zum Seitenfuß

Allgäuer Anzeigeblatt

Allgäuer Zeitung

Donnerstag, 26. April 2018
Eberl Medien GmbH & Co. KG
Unabhängige Tageszeitung für das Oberallgäu und Kleinwalsertal

Oberallgäuer Gemeinden hoffen auf mehr Geld für Drehleiterfahrzeuge

Für die Oberallgäuer Gemeinden geht es um viel Geld. Bekommen Sie für ein neues Feuerwehrfahrzeug mit Drehleiter einen Zuschuss von rund 40.000 Euro vom Landkreis, wie bislang, oder das Dreifache? Der Oberallgäuer Kreisausschuss hat sich für die Dreifachvariante ausgesprochen.

Am Freitag entscheidet letztendlich der Kreistag in seiner Sitzung darüber. Geregelt ist der Zuschuss für Feuerwehren in der "Richtlinie des Landkreises über die Gewährung von Investitionszuschüssen". Und da ist manch einem Oberallgäuer Bürgermeister aufgefallen, dass andere Landkreise großzügiger sind als das Oberallgäu.
So zahle das Unterallgäu beispielsweise für solch ein ausgewähltes Drehleiter-Fahrzeug 192.000 Euro Zuschuss (bei einem Neupreis von ungefähr 700.000 Euro). Im Oberallgäu gibt es nach der bisherigen Regelung allerdings in diesem Falle nur gut 40.000 Euro - ein Sechstel des Staatszuschusses von knapp 250.000 Euro.
Der Staatszuschuss sei je nach Fahrzeugtyp geregelt, sagt Kreisbrandrat Michael Seger, liege ungefähr jeweils bei 30 Prozent des Kaufpreises für ein Neufahrzeug. Den großen Rest zahlt also immer die Gemeinde. Und das für teure Fahrzeuge, die auch andernorts eingesetzt werden.
Mehr über das Thema erfahren Sie in der Freitagsausgabe des Allgäuer Anzeigeblatts vom 14.07.2017. Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie in den jeweiligen AZ Service-Centern im Abonnement oder digital als e-Paper

Zurück

Veranstaltungen 2017/2018
Veranstaltungen 2017/2018

Die Topadresse

Gerlach Immobilien
Immobilien


Am Scheid 23
87538 Obermaiselstein

BUCHSHOP




EBERL MEDIEN