zur Suche
zur Navigation
zum Inhalt
zum Seitenfuß

Allgäuer Anzeigeblatt

Allgäuer Zeitung

Montag, 23. Juli 2018
Eberl Medien GmbH & Co. KG
Unabhängige Tageszeitung für das Oberallgäu und Kleinwalsertal

Vor eineinhalb Jahren sollten die Feuerwehr-Sirenen im Oberallgäu aufgerüstet werden - Seitdem hat sich nichts getan

„Das Oberallgäu bleibt kein Tal der Ahnungslosen.“ Das sagte Landrat Anton Klotz vor eineinhalb Jahren, als unsere Zeitung berichtete, dass der Landkreis die Oberallgäuer nicht schnell und flächendeckend vor einer Gefahr warnen kann. Was sich seitdem getan hat? Nichts. Es gibt offensichtlich kein umfassendes Warnkonzept.

Das Landratsamt will im Ernstfall kurzfristige Warnungen per Radio und Fernsehen verbreiten. Anders als in Kempten können Sirenen im Oberallgäu aber nur die Feuerwehr alarmieren.
Warntöne für die Bevölkerung gehen nicht. Klotz’ Gedanke war deshalb, die Sirenen bei der Umstellung auf den digitalen Behördenfunk aufzurüsten, um so bei möglichen Katastrophen die Bürger wieder zu erreichen.
Mehr über das Thema erfahren Sie in der Dienstagsausgabe des Allgäuer Anzeigeblatts vom 09.01.2018. Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie in den jeweiligen AZ Service-Centern im Abonnement oder digital als e-Paper

Zurück

Sommerzeit
Das neue Magazin
Sommerzeit Oberallgäu
Hallo Allgäu
Das neue Wochenblatt
am Wochenende
Veranstaltungen 2018
Veranstaltungen 2018

Die Topadresse

Problembaumfällungen, Rückschnitte
Baumpflege


Robert-Bosch-Str. 30
87544 Blaichach

BUCHSHOP




EBERL MEDIEN