zur Suche
zur Navigation
zum Inhalt
zum Seitenfuß

Allgäuer Anzeigeblatt

Allgäuer Zeitung

Freitag, 23. Februar 2018
Eberl Medien GmbH & Co. KG
Unabhängige Tageszeitung für das Oberallgäu und Kleinwalsertal
12.02.2018

Online-Services der Oberallgäuer Kommunen werden nur selten genutzt

Bei vielen Oberallgäuer Kommunen kann man Formulare herunterladen oder Dokumente online im Internet beantragen. Das spart viel Zeit. Doch das Angebot wird nur selten angenommen.

Schon nach wenigen Minuten und einigen Klicks ist es möglich, Bücher online zu bestellen, Girokonten zu eröffnen oder ein Bahnticket zu kaufen. Um einen Wohnsitz anzumelden oder einen Reisepass zu beantragen, muss man aber selbst ins Rathaus. Doch viele Bürger im Oberallgäu haben bereits die Möglichkeit, den Online-Service der Kommunen im Internet zu nutzen.
Bisher stößt das Angebot der Oberallgäuer Kommunen jedoch auf geringes Interesse. Die Nachfrage nach dem "Bürgerportal" in Oberstdorf, über das eine große Anzahl von behördlichen Formalitäten über das Internet abgewickelt werden kann, "ist leider gering", sagt Christine Übelhör. In Oberstdorf kann zum Beispiel die Hundesteuer online abgewickelt oder eine Meldebescheinigung beantragt werden.
Mehr über das Thema erfahren Sie in der Montagsausgabe des Allgäuer Anzeigeblatts vom 12.02.2018. Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie in den jeweiligen AZ Service-Centern im Abonnement oder digital als e-Paper

Zurück

Veranstaltungen 2017/2018
Veranstaltungen 2017/2018

Die Topadresse

Schittler GmbH
Fenster/Türen


Sonnenkopfweg 4
87561 Schöllang

BUCHSHOP




EBERL MEDIEN