zur Suche
zur Navigation
zum Inhalt
zum Seitenfuß

Allgäuer Anzeigeblatt

Allgäuer Zeitung

Sonntag, 25. August 2019
Eberl Medien GmbH & Co. KG
Unabhängige Tageszeitung für das Oberallgäu und Kleinwalsertal
27.02.2009

Die Zahl der Arbeitslosen bleibt konstant

Dank der guten Wintersaison trotzt der Oberallgäuer Stellenmarkt der Wirtschaftskrise. Während die Arbeitslosenquote in der Region leicht ansteigt, bleibt die Zahl der Erwerbslosen im südlichen Oberallgäu konstant. Allerdings nimmt die Kurzarbeit in der Region weiter zu.

«Wir sind zufrieden, dass wir unter der Arbeitslosenquote der Region liegen», erklärt Wolfgang Scholz, Leiter der Agentur für Arbeit in Sonthofen. Die Zahl der Arbeitslosen ist im Februar geringfügig zurückgegangen, und zwar um lediglich drei Personen auf 1724. Im Vergleich zum Vorjahr gab es 20 Arbeitslose mehr. Allerdings liegt die Zahl der Erwerbslosen unter 25 Jahren um 18 Prozent niedriger als im Februar 2008. Die Arbeitslosenquote blieb im Vergleich zum Vormonat konstant bei 4,3 Prozent, das ist besser als die Quote der Region (4,4 Prozent) und fast die Hälfte der nationalen Quote (8,5 Prozent).

Stabiler Mittelstand

Gerade zu Zeiten der Wirtschaftskrise sei es dem stabilen Mittelstand in der Region zu verdanken, dass die Zahl der Erwerbslosen nicht angestiegen sei, sagte Scholz. Außerdem habe die sehr gute Wintersaison für den Tourismus, die wegen des Schneefalls und des späten Faschingstermins immer noch andauert, zu der positiven Entwicklung beigetragen.

Allerdings sei zu beachten, dass die Kurzarbeit stark zugenommen habe, erklärte Scholz. Derzeit befinden sich 102 Personen in sieben Betrieben im südlichen Oberallgäu in Kurzarbeit. «Ich gehe davon aus, dass diese Zahl weiter ansteigen wird», erklärt Scholz. Der Arbeitsagentur-Leiter betonte aber, dass das Mittel der Kurzarbeit einen Anstieg der Arbeitslosigkeit verhindert habe.

Die Zahl der gemeldeten Stellen ging im Vergleich zum Vorjahresmonat um 53 zurück. Im Vergleich zum Vorjahr gab es 85 Stellen weniger. Dafür seien vor allem die Personaldienstleister verantwortlich, die kaum Stellen ausschreiben. Außerdem machten die Betriebe, die Kurzarbeit angemeldet haben, keine Angebote mehr. Die Sommersaison für Bau- und Tourismussektor habe zudem noch nicht begonnen.


Zurück

Hallo Allgäu
Das neue Wochenblatt
am Wochenende
Veranstaltungen 2019
Veranstaltungen 2019

Die Topadresse

Tank- und Energietechnik Allgäu GmbH
Tankreinigung


Daimlerstr. 3
87448 Waltenhofen

BUCHSHOP




EBERL MEDIEN