zur Suche
zur Navigation
zum Inhalt
zum Seitenfuß

Allgäuer Anzeigeblatt

Allgäuer Zeitung

Sonntag, 25. August 2019
Eberl Medien GmbH & Co. KG
Unabhängige Tageszeitung für das Oberallgäu und Kleinwalsertal
15.04.2009

Kribbeln im Bauch und Adrenalin pur

Alleine beim Gedanken ans Skifahren strahlt Luca Tauscher und seine Augen beginnen zu leuchten. Kein Wunder, denn diese Sportart ist die große Leidenschaft des 12-jährigen Rettenbergers. Seit er im Alter von fünf Jahren das erste Mal auf den Brettern gestanden ist, lässt ihn die enorme Begeisterung nicht mehr los. «Als richtiger Allgäuer muss man Ski fahren können», betont Luca. Ihm macht es Spaß, sich anzustrengen und dafür mit sportlichen Erfolgen belohnt zu werden. Die Tatsache, dass ihm seit seiner Geburt der linke Unterarm fehlt, hindert ihn daran nicht.

Bode Miller ist sein Vorbild

Mit sieben fuhr Luca sein erstes Rennen und wenn er den Reiz beschreibt, den diese Sportart auf ihn ausübt, steckt er jeden Zuhörer an. «Erst ist es ein Kribbeln im Bauch und dann Adrenalin pur», schildert der 12-Jährige das Gefühl, das ihn bei jedem Rennen übermannt. Je schneller desto besser ist dabei seine Devise. Daher fiebert er bereits dem Super-G und der Abfahrt entgegen. An beiden Disziplinen darf er allerdings auf Grund der im Reglement festgelegten Altersgrenze erst in ein paar Jahren teilnehmen. Dann möchte der Rettenberger aber genauso «lässig» die Pisten hinunter brettern wie sein Idol Bode Miller. «Er ist einfach extrem stark und holt selbst Rückstände mühelos auf», bewundert Luca den amerikanischen Skirennläufer. Mittlerweile trainiert der 12-Jährige nicht nur beim SC Rettenberg, sondern gehört auch dem Nachwuchsteam des Deutschen Paralympischen Skiteams (DPS) an.

Anfang Oktober beginnen die jungen Sportler in einer Skihalle in Bottrop damit, unter professioneller Anleitung an ihrer Technik zu feilen.

Obwohl Luca mit enormem Ehrgeiz trainiert, fehlen ihm in der ungewohnten Atmosphäre die Berge, lässt er wissen. An Wochenenden und in den Ferien finden den ganzen Winter über weitere Lehrgänge statt und im Sommer halten sich die Nachwuchsathleten mit Konditionstraining auf dem Rad oder am Wasserskilift fit. Die Wettkämpfe sind für Luca natürlich die Highlights einer jeden Saison und seine zahlreichen Erfolge motivieren ihn zusätzlich.

In diesem Jahr sicherte er sich bereits zum zweiten Mal in Folge den Sieg beim Gesamtländercup, einer deutschlandweiten Skimeisterschaft für Behinderte. Zudem ist er amtierender Deutscher Juniorenmeister im Riesenslalom.

Die Zukunft fest im Blick

Den Titel errang er zwar bereits im vergangenen Jahr, aber heuer musste die Meisterschaft auf Grund von schlechten Wetterbedingungen ausfallen. Seine weiteren sportlichen Ziele hat Luca bereits fest im Blick: Neben Erfolgen im Gesamtländercup und in der deutschen Meisterschaft möchte er irgendwann einmal auch bei Paralympics, den Olypischen Spielen der Behinderten, auftrumpfen.


Zurück

Hallo Allgäu
Das neue Wochenblatt
am Wochenende
Veranstaltungen 2019
Veranstaltungen 2019

Die Topadresse

Hermann GmbH
Gastronomie-Ausstattung


Adolph-Probst-Str. 1
87509 Immenstadt

BUCHSHOP




EBERL MEDIEN