zur Suche
zur Navigation
zum Inhalt
zum Seitenfuß

Allgäuer Anzeigeblatt

Allgäuer Zeitung

Samstag, 14. Dezember 2019
Eberl Medien GmbH & Co. KG
Unabhängige Tageszeitung für das Oberallgäu und Kleinwalsertal
04.05.2009

Jungholz fühlt sich gut betreut

Jungholz/Oberallgäu Mit dabei waren darüber hinaus die Ersten Polizeihauptkommissare Helmut Wiedemann (Leiter der Polizeiinspektion Immenstadt) und Edmund Martin (Präsidialbüro) und vom Kuratorium Sicheres Allgäu Amtsgerichtsdirektor a.D. Gerhard Dambeck, Simon Gehring und Hermann König. Bürgermeister Bernhard Eggel sprach davon, dass seine Gemeinde Jungholz «kein sicherheitspolitischer Freiraum» sei, obwohl die geografische Lage der Gemeinde sehr schwierig sei und dies deshalb zu vermuten wäre.

Man fühle sich gut betreut durch die Polizei Immenstadt. Eggel bedankte sich auch für die «wachsame Aufmerksamkeit» durch die frühere Polizeidirektion Kempten und das heutige Polizeipräsidium. Jungholz werde aufgrund seiner Nähe zum Oberallgäu als 29. Gemeinde dieses Kreises bezeichnet. Im Bezirk Reutte sage man, es gebe dort 36 Gemeinden plus Jungholz. Die Gemeinde hat knapp 300 Einwohner (52 Prozent Nicht-Einheimische) und drei Banken - ein «Alleinstellungsmerkmal».

Seit Österreich zur EU gehöre, seien die bürokratischen Probleme enorm gewachsen. Diese würden aber durch kreative Hilfe vor allem durch den Oberallgäuer Landrat Gebhard Kaiser im Zusammenspiel mit Bezirkshauptmann Dr. Dietmar Schennach (Reutte) «vorbildlich gelöst».

Bernhard Eggel, seit 18 Jahren Bürgermeister, bedankte sich gerne für «deren vorbildliche und verständnisvolle Unterstützung».


Zurück

Veranstaltungen 2019
Veranstaltungen 2019

Die Topadresse

Küchen-Ecke J.K. GmbH
Küchen und Kochschule


Grüntenstraße 24
87527 Sonthofen

BUCHSHOP




EBERL MEDIEN