zur Suche
zur Navigation
zum Inhalt
zum Seitenfuß

Allgäuer Anzeigeblatt

Allgäuer Zeitung

Sonntag, 25. August 2019
Eberl Medien GmbH & Co. KG
Unabhängige Tageszeitung für das Oberallgäu und Kleinwalsertal
13.05.2009

Schule in Peru nach Sonthoferin benannt

«Te queremos» (wir haben dich lieb) steht in großen Lettern auf dem Transparent an der peruanischen Pazifikküste. Und darunter: Barbara. Das gilt einer Sonthoferin, der 62-jährigen Lehrerin Barbara Haberstock. Elf Jahre hat sie in Huaura gelebt, vor 15 Jahren die staatliche Sonderschule «San Francisco de Asís» gegründet und vor wenigen Wochen eine private Grundschule auch für lern- und verhaltensgestörte Kinder eingeweiht. Die Schule heißt nach der deutschen Förderin: «Santa Barbara».

Schon 1988 ließ sich Haberstock beurlauben, um eine Zeit in Peru zu leben. Zuerst ging es nach Oyón in 3600 Metern Höhe. Sie gründete Mütterzentren, kümmerte sich um die Fortbildung von Religionslehrern und wechselte 1992 nach Hoacho an der Küste. Ein Jahr später gründete sie mit Pfarrer Armando Escandón im Nachbarort Huaura eine Sonderschule, um Kinder mit geistigen oder mehrfachen Behinderungen aufzufangen. Was mit 14 Schülern in einem gemieteten Zimmer begann, war rund zehn Jahre später eine Schule mit zehn Klassenzimmern und bis zu 180 Schülern.

2004 gründete Barbara Haberstock in Sonthofen den Verein «Ayúdame - Hilf mir», der so wie die Pfarrei «Maria Heimsuchung» die Sonderschule und die neue private Grundschule «Santa Barbara» unterstützt. Warum eine zweite Schule? Haberstock berichtet von dem Bestreben der peruanischen Regierung, geistig behinderte Schüler stärker in die Regelschulen zu integrieren. Dort aber, klagt die Sonderpädagogin, würden die Kinder nicht genügend gefördert.

Am Freitag, 29. Mai, 20 Uhr, berichtet Barbara Haberstock im Pfarrheim «Maria Heimsuchung» über die Schulen im südamerikanischen Huaura. Es gibt Spezialitäten aus Peru, und es werden Handarbeiten verkauft.


Zurück

Hallo Allgäu
Das neue Wochenblatt
am Wochenende
Veranstaltungen 2019
Veranstaltungen 2019

Die Topadresse

Natursteine Jäger Meisterbetrieb
Natur- und Kunststeinverarbeitung


Rottachbergweg 1
87549 Rottach

BUCHSHOP




EBERL MEDIEN