zur Suche
zur Navigation
zum Inhalt
zum Seitenfuß

Allgäuer Anzeigeblatt

Allgäuer Zeitung

Dienstag, 10. Dezember 2019
Eberl Medien GmbH & Co. KG
Unabhängige Tageszeitung für das Oberallgäu und Kleinwalsertal
13.05.2009

«Alle Autos sind quietschgelb»

Ziemlich staubig, aber gut gelaunt sind die Oberstaufner vom Team «Oasen-Hasen und Hünen-Dünen» bei der Allgäu-Orient-Rallye in Jordanien angekommen. Ans «Dreckigsein» hätten sie sich gewöhnt, erzählt Heidi Köberle lachend. Und die Stimmung im Team sei so gut, dass sie gern noch eine Woche weitergefahren wären. Das geht allerdings nicht: Die Rallye ist gestern zu Ende gegangen. Mit einem Zeitfahren mitten in der Wüste mussten sich die Teilnehmer der letzten Aufgabe stellen.

Und die hatte es in sich: Durch den Sand fuhren die Abenteurer so schnell es ging. Sie wurden dabei ordentlich durchgeschüttelt. «Man sieht fast nichts - das ist Rallye pur», freute sich Eberhard Bellaire vom Team Inschallah aus Immenstadt. Besonders gefielen ihm die Fahrzeuge nach dem Sprint durch den Wüstensand: «Die Autos sind alle quietschgelb». Ein Wagen habe sich bei dem Abenteuer überschlagen, berichtete Bellaire. Bei einem weiteren sei die Achse gebrochen. Gefährlich wurde es auch bei der anschließenden Fahrt durch eine Steinwüste: «Jetzt ist eine Ölwanne gebrochen», rief Bellaire durchs rauschende Handy.

Bis der Sieger feststeht, kann es noch ein paar Tage dauern. Die Teilnehmer haben gestern ihre Fahrtenbücher abgegeben. Die Auswertung wird allerdings noch einige Zeit in Anspruch nehmen. Am Sonntag, 17. Mai, ist offizielle Siegerehrung in Amman.


Zurück

Veranstaltungen 2019
Veranstaltungen 2019

Die Topadresse

Zimmerei Siegfried Jörg
Zimmerei


Greggenhofen 22
87549 Rettenberg

BUCHSHOP




EBERL MEDIEN