zur Suche
zur Navigation
zum Inhalt
zum Seitenfuß

Allgäuer Anzeigeblatt

Allgäuer Zeitung

Montag, 16. Dezember 2019
Eberl Medien GmbH & Co. KG
Unabhängige Tageszeitung für das Oberallgäu und Kleinwalsertal
10.07.2009

Der Seele auf der Spur

Sie ist (als Künstlerin wie als Allgäuerin) eine Spätberufene und beides mit Leidenschaft - die in Rüsselsheim geborene Gudrun Knape. Jetzt präsentiert sie in der Fischinger Fiskina unter dem Motto «Menschen und Mythen» ihre malerische und mentale Sicht der Dinge.

Erst seit 1987 - nach der Familien- und Berufsphase - konnte sich Gudrun Knape voll ihrer künstlerischen Passion widmen. Sie absolvierte ein Studium der Malerei, Zeichnung und Grafik an der Merian-Kunstschule in Rüsselsheim (Meisterschülerin von Inge Besgen), wo sie seit 1999 auch einen Lehrauftrag hat, und bildete sich im Couvent des Minimes, Südfrankreich, sowie an der Akademie für bildende Kunst in Trier weiter. Bei Kunstreisen quer durch Deutschland, nach Frankreich, Italien und Ungarn feilte sie nicht nur am Umgang mit Form und Farbe, sondern auch ihre Sensoren für die malerische Umsetzung der «unendlichen Vielfalt und Schönheit in der Natur» aus.

Wie Gudrun Knape bei der Vernissage erläuterte, versuche sie bei ihren Portraits «das Wesentliche, einen Teil der Seele» des Menschen zu erspüren und auf Papier oder Leinwand zu bannen. Was bei den formal reduzierten und mit ausdrucksvollen Licht-/Schatteneffekten fokussierten Acryl-Portraits ebenso gelungen ist, wie bei ihren markanten Zeichnungen.

Neben diesen Arbeiten blättert Gudrun Knape in der Ausstellung noch eine völlig andere Facette ihres künstlerischen Schaffens auf: die Mythologie der Schöpfungsgeschichte. Angeregt durch Kinder-Fragen «erzählt» sie (anhand früher Sumerischer Schriftzeichen) Passagen aus dem Alten Testament. «Eine unerschöpfliche, spannende Aufgabe» (so die Künstlerin), die sie mittels Aquarell, farbigem Linoldruck oder Fotos in Kunstbücher artikuliert hat.

Öffnungszeiten: Bis zum 31. Juli, montags bis freitags von 8.30 bis 17.30 Uhr und an Wochenenden von 10 bis 17 Uhr sind die Arbeiten von Gudrun Knape im Obergeschoss des Fischinger Kurhauses zu sehen.


Zurück

Veranstaltungen 2019
Veranstaltungen 2019

Die Topadresse

Göhl Busreisen
Busreisen


St. Ulrich Str. 5
87497 Wertach

BUCHSHOP




EBERL MEDIEN