zur Suche
zur Navigation
zum Inhalt
zum Seitenfuß

Allgäuer Anzeigeblatt

Allgäuer Zeitung

Sonntag, 25. August 2019
Eberl Medien GmbH & Co. KG
Unabhängige Tageszeitung für das Oberallgäu und Kleinwalsertal
29.08.2009

Maßnahmenpaket für den Hochwasserschutz

Planungsgrundlage: Nach sechsstündigem sintflutartigen Regen ist die Trettach im Ortsbereich von Oberstdorf auf eine Abflussmenge von bis zu 153 Kubikmeter pro Sekunde angeschwollen. Das entspricht einem Hochwasser, wie es statistisch alle hundert Jahre auftreten kann.


Schutzmaßnahmen: Damit die bebaute Ortslage bei einer
solchen Hochwassermenge zwischen Oybele und der Mündung der
Trettach in den «Iller-Ursprung» nicht
überflutet wird, sind nach den Ingenieurs-Berechnungen an
verschiedenen Stellen höhere Deiche und Mauern notwendig.
Auch eine teilweise Absenkung der Flusssohle ist erforderlich.



Risikobereiche: Mühlenbrücke, Mühlenwehr mit
Rechtler-Sägewerk, Parkzone Nebelhornbahn-Talstation,
Trettachwehr (Hermann-von-Barth-Straße), Bereich Friedhof,
Bannholz-Siedlung. An den neuralgischen Stellen sind die
Dämme und Mauern um durchschnittlich einen Meter
aufzustocken. Die Straße in den Außenbezirk Gruben
sollte im Abschnitt Oybele höhergelegt werden.



Ergänzungsschritte: Am Sägewerk und an den Wehren
müssen fest installierte Bagger angebracht werden. Die
«stationären Greifer» können Treibgut und
ineinander verkeilte Bäume zügig aus dem Gebirgsbach
entfernen, bevor es zu den gefürchteten Verklausungen kommt
und die Trettach aus ihrem Bett ausbricht.

Zurück

Hallo Allgäu
Das neue Wochenblatt
am Wochenende
Veranstaltungen 2019
Veranstaltungen 2019

Die Topadresse

Hermann GmbH
Gastronomie-Ausstattung


Adolph-Probst-Str. 1
87509 Immenstadt

BUCHSHOP




EBERL MEDIEN