zur Suche
zur Navigation
zum Inhalt
zum Seitenfuß

Allgäuer Anzeigeblatt

Allgäuer Zeitung

Sonntag, 25. August 2019
Eberl Medien GmbH & Co. KG
Unabhängige Tageszeitung für das Oberallgäu und Kleinwalsertal
31.08.2009

Potenziale der Region nutzen

Nachgefragt bei Dr. Gerd Müller Bei einem Tourismus-Gespräch in Fischen erläuterte Dr. Gerd Müller, worauf es ihm beim Heilbäderverband ankommt. Das Allgäuer Anzeigeblatt hakte nun bei Müller nach, der auch Staatssekretär im Bundeslandwirtschaftsministerium ist. Gerade im Allgäu sieht der Kemptener gute Wachstums-Chancen.


Gesundheitstourismus - ist das der touristische Trend der
Zukunft?



Müller: Davon gehe ich aus. Im Bereich Gesundheitstourismus
gibt es jetzt schon zweistellige Wachstumsraten - trotz
Weltwirtschaftskrise. Die deutschen Kurorte und Heilbäder
sind mit einem Jahresumsatz von über 30 Milliarden Euro
heute ein wichtiger Faktor für Gesundheitsdienstleistungen
und Tourismus. Das liegt daran, dass immer mehr Menschen den
Erhalt und die Pflege ihrer Gesundheit zum Lebensprinzip gemacht
haben. Sie sind auch bereit, in ihre Gesund-



heit zu investieren.



Das ist ja dann auch für die Gesundheitspolitik wichtig.



Müller: «Aber natürlich. Ziel der
Gesundheitspolitik muss sein, nicht Krankheit zu finanzieren,
sondern Gesundheit zu fördern. Das spart dem
Gesundheitssystem Milliarden. In Berlin ist jetzt schon ein
sogenanntes Präventionsgesetz im Gespräch und ich bin
sicher, dass dieses Gesetz auch kommen wird.



Und das Allgäu könnte zur
«Gesundheitsregion» werden?



Müller: Im Allgäu gibt es doch ideale Voraussetzungen.
Allein schon wegen der landschaftlichen Schönheit, der
vielen Sport- und Freizeiteinrichtungen und des gesunden Klimas.
Denken wir nur an Bad Hindelang mit den deutschlandweit
niedrigsten Feinstaubwerten. Das sind Potenziale, die es
auszuschöpfen gilt. Gleichzeitig müssen die Gemeinden
neue Premium-Angebote für ihre Gäste entwickeln und die
Vermieter anregen, ihre Betriebe zertifizieren zu lassen.



Darauf wird nämlich immer mehr geachtet. Wichtig für
die Gesundheitsregion Allgäu wäre auch, über
Projekte wie die Einführung von Elektrobussen nachzudenken.
Altbürgermeister Geyer aus Oberstdorf hat das schon vor
Jahren gemacht.

Zurück

Hallo Allgäu
Das neue Wochenblatt
am Wochenende
Veranstaltungen 2019
Veranstaltungen 2019

Die Topadresse

Hermann GmbH
Gastronomie-Ausstattung


Adolph-Probst-Str. 1
87509 Immenstadt

BUCHSHOP




EBERL MEDIEN