zur Suche
zur Navigation
zum Inhalt
zum Seitenfuß

Allgäuer Anzeigeblatt

Allgäuer Zeitung

Sonntag, 25. August 2019
Eberl Medien GmbH & Co. KG
Unabhängige Tageszeitung für das Oberallgäu und Kleinwalsertal
17.09.2009

Kliniken investieren 1,4 Millionen Euro

Die Kliniken Oberallgäu bauen und bauen seit Jahren, doch langsam geht es an die vorerst letzten großen Projekte. Ein Schwerpunkt ist mit Gesamtinvestitionen von rund 1,4 Millionen Euro das Krankenhaus in Oberstdorf. Allein 970000 Euro sollen dort laut Schätzung in eine bessere Wärmedämmung und den Austausch alter Fenster fließen. Derzeit laufen laut Kliniken-Geschäftsführer Andreas Ruland die Detailplanungen und dann die Ausschreibung.


Baubeginn ist für April 2010 geplant, Fertigstellung im
August. Das Besondere an dem Vorhaben: Über das
Förderprogramm «Energiesparen» gibt es zu den
zuwendungsfähigen Kosten einen stolzen Zuschuss von 87,5
Prozent. Basierend auf der Kostenschätzung wären das
knapp 863000 Euro.



Bereits heuer entsteht am Krankenhaus für etwa 100000 Euro
ein Blockheizkraftwerk. Diese aus Eigenmitteln finanzierte
Investition soll sich binnen drei Jahren amortisieren und dann
kräftig Geld sparen. Der Bau dauert voraussichtlich von
Mitte Oktober bis Mitte Dezember. Schon im September starten die
Arbeiten, um den Aufwachbereich zu erweitern und mit der
Intensivstation zu vereinen. Das ermöglicht dann eine
gemeinsame personelle Betreuung der Patienten.



Dieses mit rund 360000 Euro veranschlagte Bauvorhaben wird fast
komplett über einen Zuschuss (345000 Euro) finanziert und
soll vor Beginn der Wintersaison fertig sein.



Den Platz dafür gibt es in dem früheren Oberstdorfer
Operationssaal der Gynäkologie, der derzeit nur noch als
Lager dient. Die Lagerräume wiederum kommen dann in der
Sterilisationsabteilung unter, die nach Immenstadt verlagert
wurde.



In Sonthofen günstiger gebaut



Eine gute Nachricht hatte Geschäftsführer Ruland in der
Aufsichtsratssitzung auch vom jüngsten Umbau der Klinik
Sonthofen mit Errichtung der Reha-Klinik: Das Budget von 3,6
Millionen Euro wurde nicht nur eingehalten, sondern sogar um rund
62000 Euro unterschritten.

Zurück

Hallo Allgäu
Das neue Wochenblatt
am Wochenende
Veranstaltungen 2019
Veranstaltungen 2019

Die Topadresse

Armin Heisele - Malermeister
Maler


Bichlweg 9
87549 Rettenberg

BUCHSHOP




EBERL MEDIEN