zur Suche
zur Navigation
zum Inhalt
zum Seitenfuß

Allgäuer Anzeigeblatt

Allgäuer Zeitung

Sonntag, 25. August 2019
Eberl Medien GmbH & Co. KG
Unabhängige Tageszeitung für das Oberallgäu und Kleinwalsertal
11.01.2010

Beschneiung wird für 5,5 Millionen Euro ausgebaut

Die Beschneiung am Ofterschwanger Horn wird noch in diesem Jahr ausgebaut. Sämtliche Genehmigungen sind unter Dach und Fach, letzte Grundstücksfragen sind noch zu klären. Die Kosten liegen insgesamt bei 5,5 Millionen Euro - eine Million Euro wird die Gemeinde Ofterschwang beitragen. Langfristig finanziert werden soll dies laut Bürgermeister Alois Ried über eine Kurbeitragserhöhung.


Bislang war das Wasser zur Beschneiung der Pisten im Gebiet der
«Bergbahnen Ofterschwang/Gunzesried GmbH und Co. KG»
dem Bach entnommen worden - einen Beschneiungsteich gab es nicht.
Das Problem: Der Wasservorrat ist zu gering, um das komplette
Skigebiet rasch zu beschneien. Dafür seien mehrere kalte
Tage in Folge notwendig. «Die Kältefenster werden aber
immer kleiner», so Ried.



Umgesetzt werden soll das Projekt im Frühjahr, sodass die
Anlage dann voraussichtlich bereits im Winter 2010/2011 in
Betrieb gehen kann. Von der Notwendigkeit der Maßnahme ist
Bürgermeister Ried zutiefst überzeugt: Inklusive
Gastronomie hingen an den Liften rund 80 Arbeitsplätze.
Zudem geht er davon aus, dass Ofterschwang ohne den Winterbetrieb
rund 100000 Übernachtungen wegbrächen. Deshalb hatte
der Gemeinderat im November auch beschlossen, das
Beschneiungsprojekt mit einer Million Euro zu unterstützen.



Die übrigen 4,5 Millionen sollen über private
Investoren, einen Zuschuss der Regierung von Schwaben und
über Bankdarlehen gestemmt werden.



Entschieden hat der Gemeinderat auch, die eine Million Euro zu 90
Prozent über eine Kurbeitragserhöhung zu finanzieren.
Die Beschneiungsanlage ist laut Ried auf eine Lebensdauer von 18
Jahren angelegt - nach 18 Jahren, soll die Million dann auch
abbezahlt sein. Dafür müsse der Kurbeitrag um 25 Cent
auf einen Euro angehoben werden. Ried betont in diesem
Zusammenhang aber auch: Damit sei Ofterschwang trotzdem nach wie
vor im südlichen Oberallgäu die Gemeinde mit dem
niedrigsten Kurbeitrag.

Zurück

Hallo Allgäu
Das neue Wochenblatt
am Wochenende
Veranstaltungen 2019
Veranstaltungen 2019

Die Topadresse

Bestattungsdienst Wolfgang Dachs
Bestattungsdienste


Alpgaustr. 8
87561 Oberstdorf

BUCHSHOP




EBERL MEDIEN