zur Suche
zur Navigation
zum Inhalt
zum Seitenfuß

Allgäuer Anzeigeblatt

Allgäuer Zeitung

Donnerstag, 12. Dezember 2019
Eberl Medien GmbH & Co. KG
Unabhängige Tageszeitung für das Oberallgäu und Kleinwalsertal
10.04.2010

Von der Freude, mit Musik Emotionen zu wecken

Als sie noch ganz klein war, habe sie einen Film gesehen, in dem eine Frau an einem Strand entlangritt und Querflöte spielte. «Das hat mich sehr beeindruckt», erzählt Josephine Sehrwind aus Tiefenbach bei Oberstdorf. Heute ist sie 18 und spielt seit zwölf Jahren Querflöte.


Josephine hat Querflötenstunden erhalten, als sie in die
erste Klasse kam. Seither wurde sie von Michael Frank Meier an
der Musikschule Oberstdorf unterrichtet. Meier beschreibt seine
Schülerin als ausgesprochen begabt und beharrlich in ihrer
musikalischen Entwicklung. Josephines Schwerpunkt liegt bei der
Klassik. Mozart mag sie gern. Für eine praktische
Prüfung am Gymnasium hat sie Werke von Johann Georg
Wunderlich und Georg Philipp Telemann einstudiert.



Seit einigen Jahren spielt Josephine im Querflötenquartett
zusammen mit Benedikt Kolb, Tanja Schiebel und Anna Sattler.
«Die Vier sind ein starkes Ensemble», sagt Meier.
Seinen nächsten Auftritt hat das Quartett beim Oberstdorfer
Musikwettbewerb. Dann gibt es ein Konzert im
«Maximilians», und die Vier sind beim Schlusskonzert
im Oberstdorf-Haus zu hören.



Aufgetreten ist Josephine schon oft - im Quartett, im Duo oder
solistisch im Rahmen der Musikschul- und Freitagskonzerte.
«Einmal habe ich zusammen mit meiner Schwester Victoria bei
einer Hochzeit gespielt - sie auf dem Klavier und ich auf der
Flöte. Aufgeführt haben wir damals ein romantisches
Stück aus dem Musical Cats. Wir haben Emotionen geweckt und
das hat uns gefreut.»



Wettbewerbe dagegen seien gar nicht ihre Sache, sagt Josephine.
Beim 2. Oberstdorfer Musikwettbewerb ist sie dann aber doch
angetreten - und hat sich auf Anhieb das Prädikat
«Ausgezeichnet» geholt.



In einem Jahr wird Josephine im Abitur stehen. Als Leistungskurse
hat sie Musik und Mathematik gewählt. Für ihre
Facharbeit in Musik hat sich Josephine ein Projekt ausgesucht,
bei dem sie einen Lernzirkel aufbauen und den Einfluss der Musik
auf Kinder im Kindergartenalter untersuchen will. Ihr zweites
Leistungsfach ist Mathematik. «Für mich kein
Problem», meint sie, «für Mathe musste ich noch
nie viel tun.»



Nach dem Abitur will Josephine Psychologie studieren. Und weiter
Querflöte spielen, wenn es irgendwie möglich ist. Sehr
gerne würde sie später einmal als Flötistin in
einem großen Orchester auftreten.

Zurück

Veranstaltungen 2019
Veranstaltungen 2019

Die Topadresse

Göhl Busreisen
Busreisen


St. Ulrich Str. 5
87497 Wertach

BUCHSHOP




EBERL MEDIEN