zur Suche
zur Navigation
zum Inhalt
zum Seitenfuß

Allgäuer Anzeigeblatt

Allgäuer Zeitung

Samstag, 14. Dezember 2019
Eberl Medien GmbH & Co. KG
Unabhängige Tageszeitung für das Oberallgäu und Kleinwalsertal
13.04.2010

Die Leberwerte-Philosophie des 16-Halbe-Schorsch

Er hat die Nase gestrichen voll von all den «Hüpfdohlen und Klum-Klonen» aus einschlägiger TV-Fleischbeschau - der weiß-blaue kabarettistische Model-Macher Werner Gerl. Statt uniformer Reklame-Schönheiten schickt er lauter höchst individuelle, skurrile Typen ins Rennen um «Bavaria´s Next Topmodel». Lauter quer- und quadratschädelige Unikate aus dem prallen bajuwarischen Leben - mit Bierbauch oder «Muckis», mit Ganzkörperrasur oder multikulturellem Touch - hat er sich aus der eigenen Rippe geschnitten. Das Publikum in Sonthofens Kultur-Werkstatt durfte sich keinesfalls lässig zurücklehnen, sondern musste von Anfang mit ran bei dieser schrillen Kandidaten-Kür.


Und dabei ging Werner Gerl - mit deftigem Wortwitz häufig
knapp unterhalb der Gürtellinie -gleich in die Vollen: Wie
dem Vollrausch beim Oktoberfest beispielsweise, wo innerhalb von
zwei Stunden «die Rückentwicklung des Homo sapiens zum
triebgesteuerten Affen» zu beobachten sei oder beim
«16-Halbe-Schorsch» mit seiner speziellen
Leberwerte-Philosophie und seinem urinalen Stauraum. Dann
gab´s da noch den Esoterik-geschädigten Fitness-Guru
und die überzeugte Vegetarierin, die nicht mal
Fleischtomaten anfasst und nur die Bild-Zeitung liest,
weil´s «a Käs-Blattl ist», und die
einfältige «Miss Kartoffel», die nebst einer
türkischen Domina mit Leder-Kopftuch den angenehmen
«Stand-by»-Zustand des männlichen Gehirns
nachhaltig stört.



Werner Gerl hatte sich zunehmend warmgelaufen und sein Publikum
mit einer witzigen Promi-Foto-Analyse sowie der Überlegung,
welch ultimative Auswirkung etwa die verhängnisvollen Reden
von Hitler & Co. in behäbiger Mundart aufs Weltgeschehen
genommen hätten, mitgerissen. Da nahm man ihm auch die
«Seehofer-Darmspiegelung» oder andere
schlüpfrige Entgleisungen nicht mehr übel. Zumal er mit
«Nepomuk Senfsemmel», der in trefflichem
Kauderwelsch-Englisch einer japanischen Delegation die
Bajuwarisierung der internationalen Küche in Richtung
Leberkäs-Sushi empfahl, einen komödiantischen
Volltreffer landete.



Der hatte dann auch beim schlussendlichen Kandidaten-Quick-Stepp
(allesamt von Werner Gerl im raschen Kostümwechsel
verkörpert) beim amüsierten Publikum die Nase vorn.
Wobei auch der selbstverliebte Schönheits-Chirurg nebst
Dorfpfarrer und ein prächtig karikierter
Benzin-geschwängerter «Hummer»-Fahrer noch
nachhaltig mitmischten.

Zurück

Veranstaltungen 2019
Veranstaltungen 2019

Die Topadresse

Stafette-Lesezirkel
Lesezirkel


Im Engelfeld 16
8750 Immenstadt

BUCHSHOP




EBERL MEDIEN