zur Suche
zur Navigation
zum Inhalt
zum Seitenfuß

Allgäuer Anzeigeblatt

Allgäuer Zeitung

Samstag, 14. Dezember 2019
Eberl Medien GmbH & Co. KG
Unabhängige Tageszeitung für das Oberallgäu und Kleinwalsertal
31.07.2010

«Eine starke Gemeinschaft über die Generationen hinweg»

Als Mathias Häckelsmiller zum Oberstdorfer Trachtenverein kam, war er drei Jahre alt. Heute ist er 31, leitet die Historische Trachtengruppe, spielt Theater und ist zur Stelle, wann immer er im Verein gebraucht wird. «Ich machs einfach gern», sagt er.


Jeden Mittwoch ist Trachtentag für Mathias
Häckelsmiller. Dann probt er zuerst mit den Jüngsten
aus der Jugendgruppe, dann mit der Mittelgruppe, die er vor gut
einem Jahr gegründet hat und schließlich mit den
Großen der Historischen Trachtengruppe. Gemeinsam werden
die alten Figurentänze einstudiert, die nirgendwo
aufgeschrieben sind, sondern die von Generation zu Generation
weitergegeben wurden: Das «Mühlenrad» zum
Beispiel oder das «Wetterhäusle», bei dem die
Frauen einen Schirm und die Männer einen Maßkrug in
der Hand haben.



Die Oberstdorfer Historische Tracht stammt aus dem Barock.
«Beim großen Brand sind die Bestände zum
größten Teil verloren gegangen», erzählt
Häckelsmiller. Erst Mitte der 20-er Jahre habe man die
Historische Tracht nach Vorlage alter Votivtafeln wiederbelebt.



Die Frauen tragen schwarze, plissierte, knöchellange
Röcke, weiße Blusen, ein rotes Mieder und ein
schwarzes Schultertuch und - je nach Familienstand - eine
Regina-Haube oder einen schwarzen Schattenhut. Zur historischen
Männertracht gehören die schlichte, schwarze
Bundlederhose, ein weißes Hemd und rote, reich bestickte
Hosenträger. Es sei eine richtige Kunst, die
Hosenträger zu besticken, meint Häckelsmiller.
«85 Rollen Garn werden da verarbeitet.» Ledige
Männer sind am Hut mit Silberkordel zu erkennen,
Verheiratete tragen den Hut mit Goldkordel und Quaste. Die Buben
haben eine schwarze Zipfelmütze.



Ein ganz besonderes Erlebnis für Häckelsmiller und
seine Historische Trachtengruppe war das Jubiläum zum
40-jährigen Bestehen der Partnerschaft zwischen
Mégève und Oberstdorf. «In
Mégève gibt es eine Volkstanzgruppe, mit der wir
sehr befreundet sind», erzählt er. Sogar über das
Internetforum «Facebook» tausche man sich
regelmäßig aus. Fürs Jubiläumsfest hat die
Mégèver Gruppe einen Tanz aus Oberstdorf und die
Oberstdorfer Gruppe einen Tanz aus Mégève
einstudiert. Auch die Tanzpartnerinnen wurden getauscht,
erzählt Mathias Häckelsmiller. Die Aufführung sei
ein Erfolg und ein großer Spaß für alle gewesen.



Mit seinen Trachtengruppen unternimmt Häckelsmiller
regelmäßig Ausflüge. Da geht es dann mal in die
Schweiz oder nach Oberbayern und manchmal auch zum Brotbacken ins
Bauernhofmuseum nach Illerbeuren. Im November steht wieder eine
Auslandsreise an. Dann fährt Mathias Häckelsmiller mit
seiner Mittelgruppe ins Disneyland nach Paris. Zweieinhalb Tage
wird die Gruppe unterwegs sein - inklusive Stadtrundfahrt durch
Paris. Das Geld für die Fahrt nach Frankreich haben sich die
jungen Trachtler bei ihren Auftritten selbst verdient.



Sehr engagiert ist Mathias Häckelsmiller auch in Sachen
Theater. Bei den großen Aufführungen der letzten Jahre
war er stets mit dabei und beim Stück um den Holzschuhmacher
Bartl hat er das Bühnenbild gestaltet und stand in einer
Doppelrolle auf der Bühne. Was ihm an der Theatergruppe so
gefällt: «Wir sind eine starke Gemeinschaft über
die Generationen hinweg.



Man versteht sich einfach», sagt Mathias Häckelsmiller
und hofft, dass bald wieder Theater gespielt wird in Oberstdorf.

Zurück

Veranstaltungen 2019
Veranstaltungen 2019

Die Topadresse

Zimmerei Buhl GmbH
Zimmerei Holzbau


Mittagstr. 17
Sonthofen

BUCHSHOP




EBERL MEDIEN