zur Suche
zur Navigation
zum Inhalt
zum Seitenfuß

Allgäuer Anzeigeblatt

Allgäuer Zeitung

Sonntag, 18. August 2019
Eberl Medien GmbH & Co. KG
Unabhängige Tageszeitung für das Oberallgäu und Kleinwalsertal
18.09.2010

Wie das Wort zum Bild wird

Seit elf Jahren ist Birgit Hefter Kunsterzieherin am Immenstädter Gymnasium. Im Literaturhaus Immenstadt steht eine typische Arbeit von ihr: «Poem». Mit solch großformatigen, konsequent geordneten und farbstarken «Wort-Bildern» ist ihr Name verbunden. Sie fiel im «Städtle» aber auch mit den originellen Arbeiten ihrer Leistungskurse Kunst auf.


Birgit Hefter, geboren 1969 in München, aufgewachsen in
Germering und Eichenau bei München, besuchte das
Viscardi-Gymnasium in Fürstenfeldbruck. Von 1988 bis 1993
belegte sie an der Universität München Kunstgeschichte,
Germanistik und Philosophie, machte in den Semesterferien
Praktika bei einem Steinmetz in München und studierte von
1990 bis 1995 Malerei und Kunstgeschichte an der Akademie der
Bildenden Künste in München.



Ihre Lehrer waren vor allem der Lindenberger Professor Horst
Sauerbruch, der naturbezogene Abstraktionen malt, und Gerd
Dengler, der in klarer Gegenständlichkeit das Skurrile liebt
und schon einige Bücher seines Freundes Werner Polt
illustrierte.



Nach dem ersten Staatsexamen arbeitete Birgit Hefter 1996/97
freischaffend im Atelier, war 1997 bis 1999 Referendarin für
Kunsterziehung an Gymnasien in Passau und Grafenau, und kam nach
dem zweiten Staatsexamen nach Immenstadt. 1991 bekam sie den
Nachwuchskunstpreis des Landkreises Fürstenfeldbruck.



Sie ist Mitglied des Berufsverbandes Bildender Künstler und
der Künstlervereinigung Fürstenfeldbruck und auf deren
Präsentationen regelmäßig vertreten. Sie stellte
1991 in der Pasinger Fabrik mit anderen Sauerbruch-Schülern
aus, ab 2002 mit dem Kunstkreis Eichenau und seit 2005 bei der
«Südlichen» im Oberallgäu.
Einzelausstellungen arrangierte sie 1992 in Eichenau (mit G.
Keiner und A. Niederring), 1992 in Fürstenfeldbruck
(Landratsamt), 1998 in München (Schwabinger Krankenhaus) und
2009 im Literaturhaus Allgäu in Immenstadt.



Dabei las sie auch aus ihren eigenen literarischen Arbeiten.

Zurück

Hallo Allgäu
Das neue Wochenblatt
am Wochenende
Veranstaltungen 2019
Veranstaltungen 2019

Die Topadresse

Zimmerei Siegfried Jörg
Zimmerei


Greggenhofen 22
87549 Rettenberg

BUCHSHOP




EBERL MEDIEN