zur Suche
zur Navigation
zum Inhalt
zum Seitenfuß

Allgäuer Anzeigeblatt

Allgäuer Zeitung

Sonntag, 25. August 2019
Eberl Medien GmbH & Co. KG
Unabhängige Tageszeitung für das Oberallgäu und Kleinwalsertal
12.11.2010

Zeit mit Freunden verbringen und die Natur erleben

Zeit mit Freunden verbringen und die Natur intensiv erleben, das wünscht sich der Wintergast im Oberallgäu. Er (oder sie) ist im Durchschnitt 46 Jahre alt und kommt gerne wieder. Stefan Mang vom Centrum für marktorientierte Wirtschaftsforschung der Universität Passau stellte das Ergebnis einer Gästebefragung im Winter 09/10 beim Ausschuss für Kreisentwicklung im Landratsamt in Sonthofen vor.

Der Winterurlauber ist statistisch gesehen einer, der nicht nur gerne regionale Schmankerl genießt, sondern auch einer, der sich gerne bewegt beim Skifahren, Wandern und Schwimmen im Hallenbad. Auch Einkaufstouren stehen bei den meisten (49 Prozent) hoch im Kurs. Nordic Walking und klassische Kur- und Gesundheitsanwendungen spielen mit unter 10 Prozent kaum eine Rolle.
Winterurlaube werden klassischerweise von Süddeutschen bevorzugt. Vielleicht, weil sie eher des Skifahrens mächtig sind? Die meisten der Übernachtungsgäste kommen jedenfalls aus Baden-Württemberg (39 Prozent) und Bayern (18 Prozent) ins Oberallgäu. Mit den Tagesgästen dürfte das ähnlich sein. Jedenfalls kommen sie in erster Linie zum Skifahren, um ein Freizeitbad zu besuchen oder zum Winterwandern und Langlaufen.
Mit Loipenangebot zufrieden
Die Informationen über eine Urlaubsregion holen sich mittlerweile fast drei Viertel der Urlauber aus dem weltweiten Netz (73 Prozent). Mang: «Es ist wie überall im Land, der Info-Kanal Internet wächst an.» Er sei mittlerweile für alle Dienstleistungen enorm wichtig.
Mancher Kreisrat war verwundert, dass die Information auf Reisemärkten mit fünf Prozent kaum Einfluss auf die tatsächliche Buchung hat. «Nur aufgrund einer Messe kommt kaum einer in die Urlaubsregion Allgäu», urteilte Mang. Es sei andererseits aber wichtig, dort Präsenz zu zeigen.
Urlauber suchen im Oberallgäu Erholung, nehmen sich bei einem Familienaufenthalt Zeit für Kinder und Partner und genießen den Wintersport. Allerdings sind nicht alle mit den Angeboten rund ums Skifahren und Snowboarden zufrieden: Zu lange Wartezeiten an den Liften (18 Prozent), schlechte Busverbindungen (8 Prozent) und zu wenig Nachtleben und Veranstaltungen für junge Leute (8 Prozent) werden von einigen kritisiert. Zufrieden sind sie hingegen laut Untersuchung mit dem Loipenangebot.
Persönliche Highlights der Befragten waren immerhin das Wetter und der Schnee. Vollkommen zufrieden mit ihrer Unterkunft waren allerdings nur 55 Prozent der Urlauber. «Bedenken Sie, die Unterkunft färbt ab auf das Gesamterleben,» mahnte Mang, auf eine hohe Qualität zu achten.

Zurück

Hallo Allgäu
Das neue Wochenblatt
am Wochenende
Veranstaltungen 2019
Veranstaltungen 2019

Die Topadresse

Zimmerei Buhl GmbH
Zimmerei Holzbau


Mittagstr. 17
Sonthofen

BUCHSHOP




EBERL MEDIEN