Willkommen im Autohaus Schneider
zur Suche
zur Navigation
zum Inhalt
zum Seitenfuß

Allgäuer Anzeigeblatt

Allgäuer Zeitung

Sonntag, 19. November 2017
Eberl Medien GmbH & Co. KG
Unabhängige Tageszeitung für das Oberallgäu und Kleinwalsertal
22.10.2008

Morgenstund hat kein Gold im Mund

Am kommenden Sonntag wird morgens um drei die Uhr wieder um eine Stunde zurückgestellt

Die Zeitumstellung am 26. Oktober verstärkt das noch zusätzlich. Am kommenden Sonntag um 3 Uhr früh wird die Uhr wieder um eine Stunde zurückgestellt. Die Nacht ist also eine Stunde länger. Dabei findet der Wechsel von der Sommerzeit in die Winterzeit (Normalzeit) statt. Eine aktuelle Studie in Österreich kam zu den gleichen Ergebnissen über den Schlafalltag wie bereits 2002 die Familienforscherin Prof. Dr. Uta Meier von der Universität Gießen: Gefragt nach ihrem Schlaf- und Aufstehverhalten konnte festgestellt werden, dass sich die Hälfte der Befragten nach dem Aufstehen weder leistungsfähig (50 %) noch topfit und hellwach (48 %) fühlt.. Jeder zweite Befragte gab an sich morgens noch unausgeschlafen und energielos zu fühlen. Kein Wunder, wenn man bedenkt, dass 70 % angeben, alles andere als wirklich sanft geweckt zu werden. Am sanftesten geweckt fühlen sich all jene, die von selber aufwachen. Da 65 % der Befragten auf mechanische Wecker, Radiowecker oder Handy zurückgreifen, die auf den individuellen Biorhythmus keine Rücksicht nehmen, ist das Ergebnis nicht verwunderlich.
Sanfter geweckt wird man mit einem innovativen Wecksystem, wie dem Schlafphasenwecker aXbo (erhältlich in der Apotheke), denn dieser Schlafphasenwecker kann den leichten Schlaf erkennen und zum richtigen Zeitpunkt wecken“, erklärt der Schlafforscher Dr. Jürgen Zulley, „so werden Sie nicht aus einer Tiefschlafphase gerissen und können gut gelaunt und leistungsfähig in den Tag starten“.
Noch bis Ende des 19. Jahrhunderts hatte jdeder Ort seine eigene zeit, die sich am Stand der Sonne orientierte. Selbst innerhalb des deutschsprachigen Gebiets gab es Zeitunterschiede. In Bayern richtete man sich nach der „Münchener Ortszeit“, in Preußen nach der „Berliner Zeit“ – und war damit den Bayern um sieben Minuten voraus. Aber mit dem Ausbau des europaweiten Eisenbahnnetzes wurde ein einheitliche Zeit immer wichtiger. Eine Vereinheitlichung der Zeit wurde erstmals 1884 angestrebt, als in Washington DC die Einteilung der Welt in 24 Zeitzonen beschlossen wurde. Seit dem 1. April 1893 gilt in Deutschland die Mitteleuropäische Zeit. Seit 1996 sind sämtliche Sommerzeiten Europas vereinheitlicht und wir stellen die Uhren von Ende März bis Ende Oktober um. Weiter Infos dazu im Internet unter www.zeitumstellung.de

Zurück

Sommerzeit
Das neue Magazin Sommerzeit Oberallgäu
Veranstaltungen 2017
Veranstaltungen 2017

Die Topadresse

Armin Heisele - Malermeister
Maler


Bichlweg 9
87549 Rettenberg

BUCHSHOP




EBERL MEDIEN