Willkommen im Autohaus Schneider
zur Suche
zur Navigation
zum Inhalt
zum Seitenfuß

Allgäuer Anzeigeblatt

Allgäuer Zeitung

Montag, 23. Oktober 2017
Eberl Medien GmbH & Co. KG
Unabhängige Tageszeitung für das Oberallgäu und Kleinwalsertal
26.10.2011

Am Sonntag beginnt die Winterzeit

Oberallgäu (tb).
Am Sonntag, 30. Oktober, werden die Uhren von 3 auf 2 Uhr zurückgestellt, die Winterzeit (Normalzeit) beginnt.

Manche Menschen merken die Zeitumstellung gar nicht, freuen sich über den längeren Sonntag und stellen sich bereits nach einem Tag auf den neuen Rhythmus ein. „Die Umstellung auf die Winterzeit wirkt sich auf den Biorhythmus aus, der sich am Tageslicht orientiert,“ weiß Gaby Schertler, Sportfachkraft bei der AOK. Die sogenannte innere Uhr hat nicht nur Einfluss auf den Schlafrhythmus, sondern auch auf viele andere Vorgänge im Körper. Besonders empfindlich auf die Zeitumstellung reagieren Ältere und Menschen mit Schlafstörungen. Mit viel Bewegung an der frischen Luft kann man hier gegensteuern, denn sie wirkt sich schlaffördernd aus. „Besonders gut klappt die Umstellung auf den winterlichen Tagesrhythmus, wenn man das Tageslicht, vor allem an Sonnentagen nutzt, um spazieren zu gehen, zu walken oder zu joggen“, so Schertler. Um Schlafstörungen vorzubeugen, helfen Fußbäder, heiße Vollbäder und Entspannungstechniken wie autogenes Training. Der Verzicht auf koffeinhaltige Getränke und Alkohol sowie auf allzu üppige Mahlzeiten am Abend verbessert in der Regel ebenfalls den Schlaf. Es kann bis zu 14 Tage dauern, bis sich der Körper auf den neuen Rhythmus eingestellt hat. Fotos: Theresa Bäsch

Am 30. Oktober wird die Uhr wieder um eine Stunde zurückgestellt.
Zurück

Sommerzeit
Das neue Magazin Sommerzeit Oberallgäu
Veranstaltungen 2017
Veranstaltungen 2017

Die Topadresse

Allgäulino - Hallenspielplatz in Wertach
Kindergeburtstag


Starzlachauen 4
87497 Wertach

BUCHSHOP




EBERL MEDIEN