zur Suche
zur Navigation
zum Inhalt
zum Seitenfuß

Allgäuer Anzeigeblatt

Allgäuer Zeitung

Dienstag, 22. Mai 2018
Eberl Medien GmbH & Co. KG
Unabhängige Tageszeitung für das Oberallgäu und Kleinwalsertal
12.02.2013

Aschermittwoch ist alles vorbei

Oberallgäu (ej).
Am Aschermittwoch ist alles vorbei – heißt es in einem bekannten Karnevalslied. Denn kaum sind die tollen Tage vorüber, verwandeln sich die Narren wieder in „Alltagsmenschen“.

Der Aschermittwoch markiert zugleich das Ende des Faschings und im kirchlichen Kalender den Beginn der Fastenzeit zur Vorbereitung auf das Osterfest. Der Name „Aschermittwoch“ leitet sich von dem Brauch ab, im Gottesdienst die Asche, vom Verbrennen der Palmzweige des Vorjahres, zu segnen und den Gläubigen damit ein Kreuz auf die Stirn zu zeichnen. Die Asche erinnert an die Vergänglichkeit des Menschen, die Christen symbolisieren so, dass sie bereit sind zu Buße und Umkehr.Während der Fastenzeit verzichten Gläubige oft auf Fleisch. Deshalb finden sich in dieser Zeit viele Fischgerichte oder vegetarische Speisen auf dem Speiseplan, wie die im Allgäu so beliebten Kässpatzen. Und so müssen die aussehen, wie auf dem Bild von Günter Jansen zu sehen ist.

Zurück

Hallo Allgäu
Das neue Wochenblatt
am Wochenende

Outdoorfestival Allgäu
vom 25. bis 27. Mai 2018

Veranstaltungen 2017/2018
Veranstaltungen 2017/2018

Die Topadresse

Hermann GmbH
Gastronomie-Ausstattung


Adolph-Probst-Str. 1
87509 Immenstadt

BUCHSHOP




EBERL MEDIEN