Willkommen im Autohaus Schneider
zur Suche
zur Navigation
zum Inhalt
zum Seitenfuß

Allgäuer Anzeigeblatt

Allgäuer Zeitung

Samstag, 25. Maerz 2017
Eberl Medien GmbH & Co. KG
Unabhängige Tageszeitung für das Oberallgäu und Kleinwalsertal
15.07.2014

Lauf der guten Hoffnung

Oberallgäu (ex).
Am Samstag, 19. Juli, findet der 7. „Lauf der guten Hoffnung“ statt. Die Strecke verläuft auf Wanderstrecken von Oberstdorf bis Immenstadt und endet mit einer großen „After-Walk-Party“.

Mit den Teilnahmegebühren des „Lauf der guten Hoffnung“ wird der Verein „Gegen ­NOMA-Parmed e. V.“ unterstützt, der sich für die Bekämpfung der Kinderkrankheit Noma einsetzt. Noma ist eine bakterielle Infektionskrankheit, an der vor allem Kinder in Afrika erkranken. Ohne Behandlung führt sie in 80 Prozent aller Fälle zum Tod. Verstümmelungen im Gesicht sind das Schicksal der Überlebenden.

Jeder kann mitmachen

Wie immer gibt es die Möglichkeit für jeden, von Anfang an beim Lauf dabei zu sein oder individuelle Etappen mitzuwandern. Die Strecke und das Wandertempo sind familienfreundlich. Start ist um 4 Uhr morgens am Oberstdorf Haus in Oberstdorf, das Ziel ist gegen 19 Uhr in Immenstadt. Der Lauf findet bei jedem Wetter statt und wird von medizinischem Fachpersonal und von einem Kleinbus begleitet, der erschöpfte Wanderer zum nächsten Etappenziel mitnehmen kann. Verpflegung muss jeder Teilnehmer selbst mitbringen. Nach dem „Lauf der guten Hoffnung“ gibt es ab 18 Uhr im Schlosshof in Immenstadt eine „After-Walk-Party“. Künstler aus der Region werden im Schlosshof für die musikalische Unterhaltung sorgen. Auch Nicht-Läufer sind zu dieser Party eingeladen. Mehr Infos und der neue Streckenverlauf unter www.lauf-der-
guten-hoffnung.de. Foto: oh

Zurück

Die Topadresse

Manfred Engstler - Energieberater vor Ort
Energieausweis/Gebäude-Energieberatung


Altstädter Str. 11 a
87527 Sonthofen

BUCHSHOP

Veranstaltungen




EBERL MEDIEN