zur Suche
zur Navigation
zum Inhalt
zum Seitenfuß

Allgäuer Anzeigeblatt

Allgäuer Zeitung

Sonntag, 21. Oktober 2018
Eberl Medien GmbH & Co. KG
Unabhängige Tageszeitung für das Oberallgäu und Kleinwalsertal
13.02.2018

Funkenfeuer
Am 17. und 18. Februar überall in der Region

Oberallgäu (ex).
Als Funkensonntag wird der erste Sonntag nach Aschermittwoch bezeichnet, der die Fastnachtszeit beendet und zugleich der erste Sonntag der Fastenzeit ist. An diesem Tag soll nach einem alten alemannischen Brauch durch ein Funkenfeuer der Winter ausgetrieben werden.

Für den Funkenbau wird traditionell am Faschingsdienstag die Funkentanne geschlagen, die vielerorts auf einer Anhöhe aufgestellt wird. Um sie herum werden Holz und alte Christbäume geschichtet, die den Scheiterhaufen verdichten sollen. Auf der Spitze thront die sogenannte Funkenhexe, die von den Dorfbewohnern aus einer Strohpuppe gefertigt wurde. In geselliger Runde werden am Samstag- und Sonntag­abend bei Einbruch der Dämmerung die Funken angezündet. Bis zum Highlight, dem Abbrennen der Hexenpuppe als symbolische Verabschiedung des Winters und Vertreibung der bösen Geister. Am Samstag brennen die Funken in Kalchenbach bei Rettenberg, am Sonntag dann so gut wie überall: von Bad Hindelang, über Burgberg, bis nach Martinszell und Oberstaufen (Ortsausgang Richtung Buflings).Foto: Günter Jansen

Zurück

Sommerzeit
Das neue Magazin
Sommerzeit Oberallgäu
Hallo Allgäu
Das neue Wochenblatt
am Wochenende
Veranstaltungen 2018
Veranstaltungen 2018

Die Topadresse

Wilhelm Geiger GmbH & Co. KG
Containerservice


Wilhelm-Geiger-Str. 1
87561 Oberstdorf

BUCHSHOP




EBERL MEDIEN